News

SIG-Präsident Ralph Lewin und VSJF-Präsidentin Gabrielle Rosenstein rufen zur Solidarität und Unterstützung der ukrainischen Bevölkerung auf

Wir verurteilen den russischen Angriff auf die Ukraine aufs Schärfste und rufen zum Frieden auf. Besonders die leidtragende ukrainische Bevölkerung im Land selbst und auf der Flucht braucht nun unsere grösstmögliche Unterstützung.  

Der SIG, der Verband Schweizerischer Jüdischer Fürsorgen VSJF und wir alle als jüdische Gemeinschaft in der Schweiz sind zutiefst betroffen von der gegenwärtigen Lage in der Ukraine. Wir verurteilen diesen Krieg aufs Schärfste. Auch der SIG und der VSJF, wie so viele Staaten, Organisationen, Gruppierungen und Menschen weltweit, appellieren an Russland, die Kampfhandlung umgehend einzustellen, damit in Europa wieder Frieden herrschen kann.

Grosse Solidarität mit den Flüchtlingen

Unsere aller Gedanken sind besonders bei der leidtragenden Zivilbevölkerung. Sie müssen seit Tagen in Luftschutzbunkern ausharren oder sind mit unvorstellbar grossen Mühen und in Angst aus ihrem Land geflüchtet. Die Solidarität der osteuropäischen Staaten mit den Flüchtlingen aus dem Kriegsgebiet ist enorm und bewundernswert. Bald werden vermutlich auch viele Flüchtlinge weiter nach Westen und zu uns in die Schweiz kommen. Wir wollen ihnen mit grösster Solidarität Schutz bieten, unkompliziert und mit offenen Armen.

Jüdische Gemeinschaft unterstützt Hilfsaktionen

Die jüdische Gemeinschaft in der Schweiz leistet ebenfalls einen Beitrag zur Unterstützung der ukrainischen Bevölkerung. Es wurden bereits Hilfsaktionen vor Ort in die Wege geleitet und es laufen Vorbereitungen für die Unterstützung von Flüchtlingen, die bis zu uns kommen werden. Hier engagieren wir uns insbesondere durch den VSJF, der die Aufgaben des Sozialressorts des SIG wahrnimmt. Der VSJF bringt grosse Erfahrung in der Flüchtlingshilfe mit, namentlich aus dem Zweiten Weltkrieg, der Ungarnkrise und des Bosnienkriegs. Er ist Teil der Schweizer Flüchtlingshilfe und steht auch in Kontakt mit den Schweizer Behörden.

Wir rufen zur Solidarität und Mithilfe auf

Als SIG und VSJF rufen wir die jüdische Gemeinschaft und die gesamte Schweiz zur Solidarität und zum Mitgefühl mit der ukrainischen Bevölkerung auf. Lassen wir ihnen unsere tatkräftige Unterstützung zukommen: mit Spenden, Hilfsgütern und schliesslich auch Unterkünften. Unterstützen wir die Menschen in der Ukraine und jene, die zu uns kommen. Zeigen wir ihnen, dass ihre Freiheit, ihr Schutz und ihre Rechte als Menschen uns nicht egal sind, uns zutiefst betreffen, uns mitnehmen und dass wir ihnen in diesen schweren Zeiten zur Seite stehen.

Ralph Lewin

SIG-Präsident

Gabrielle Rosenstein

VSJF-Präsidentin

Interessantes

Das Familientandem

Der VSJF bringt Familien mit Migrationshintergrund und ansässige Familien zusammen und begleitet diese auf ihrem gemeinsamen Weg.

Mehr dazu
Ausflüge mit asylsuchenden Kindern und Jugendlichen

Im Rahmen des Projekts „better together“ organisiert der VSJF seit 2016 Ferienausflüge für asylsuchende Kinder und Jugendliche, die im Bundesasylzentrum Zürich untergebracht sind.

Jetzt anmelden
Kennen Sie die Geschichte des VSJF?
Jüdisches Gemeindeleben und innerjüdische Solidarität waren seit jeher eng miteinander verbunden....
Mehr zur Geschichte
Unsere Angebote für Senioren

Zweimal monatlich veranstaltet der VSJF Treffen für Seniorinnen und Senioren.

Zu den Angeboten
Diese Website verwendet Cookies, um ein bestmögliches Nutzungserlebnis zu gewährleisten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komfort-Einstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass je nach Ihren Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Diese Website verwendet Cookies, um ein bestmögliches Nutzungserlebnis zu gewährleisten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komfort-Einstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass je nach Ihren Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.